Physiotherapie

Wirbelsäulengymnastik für Skoliosepatienten

Diese Wirbelsäulengymnastik ist ein spezielles Gruppentraining für Skoliosepatienten im Kindes- und Jugendalter. Innerhalb der gymnastischen Übungen werden verschiedene Korrekturprinzipien, die immer mit einer gezielten und gelenkten Atmung einhergehen, angewendet. Die Korrektur der Körperhaltung bezieht sich sowohl auf die seitlichen Verschiebungen, als auch auf die Konturen der Vorder- und Rückseite des Patienten.

Der Fokus liegt auf

der aktiven Haltungskorrektur von Wirbelsäule und Brustkorb unter Berücksichtigung aller vorhandenen Krümmungen

der Veränderungen des Haltungsgefühls durch selbständige Wiederholung der Haltungskorrekturen

der Unterstützung der Haltungskorrektur durch die Korrektur-Atmung

Zusätzlich positiv wirkt sich der Kontakt mit anderen Betroffenen und besonders der Spaß in der Gruppensituation aus - diese Faktoren erhöhen die Motivation, regelmäßig an der Therapie teilzunehmen.

Ein regelmäßiges Training - besonders in der jugendlichen Wachstumszeit - ist unerlässlich, denn es sensibilisiert den Patienten für ein optimales Haltungsbewusstsein, dies ist unbedingt notwendig für eine bessere Lebensqualität in der Zukunft. Daher werden die Patienten ebenfalls darin geschult, die Übungen auch außerhalb der Gruppensituation so gut wie möglich in den Alltag zu integrieren zu können.

Ab März 2018 wird Melanie Both (staatlich geprüfte Physiotherapeutin) bei uns im Haus Wirbelsäulenbehandlungen nach Schroth sowohl in Gruppen, als auch in Einzeltherapie durchführen.